Rehabilitation

Anschlussrehabilitation (AHB)
Die AHB ist eine ganztägige, ambulante oder stationäre Leistung zur medizinischen Rehabilitation. Sie wird bereits beantragt, wenn sich die Patientin noch im Krankenhaus befindet. In der Regel wird die AHB zum Ende der Erstbehandlung beantragt.

Rehabilitation
Unter Reha versteht man alle medizinischen, psychotherapeutischen, sozialen und beruflichen Maßnahmen, die auf die Wiedereingliederung der Patientin in Familie, Gesellschaft und Berufsleben abzielen. Dadurch sollen Patienten besser mit krankheitsbedingten Problemen fertig werden und wieder so gut wie möglich am normalen Leben teilzunehmen. Die Maßnahmen können stationär, teilstationär oder ambulant erfolgen, je nach den individuellen Voraussetzungen der Patienten.

Checkliste Rehabilitation
Wenn Sie in der folgenden Checkliste mindestens einmal „Ja“ ankreuzen, bitten Sie Ihre Ärztin bzw. Ihren Arzt um eine Beratung zu Rehabilitationsmaßnahmen (16)

 

files/Bilder/reha.jpg

Referenzen:
(16) Sächsische Krebsgesellschaft e.V.: Lungenkrebs (Grün-Gelbe Reihe Nr. 22). Sächsische Krebsgesellschaft e.V., 2011.