Mastektomie schützt nicht immer vor Brustkrebs

New York – Immer häufiger entscheiden sich Frauen, deren Mammakarzinom durch eine brusterhaltende Operation behandelt werden kann, für eine Mastektomie, weil sie eine spätere Krebserkrankung ausschließen wollen. Eine retrospektive Studie in den Annals of Surgical Oncology (2018; doi: 10.1245/s10434-018-6735-8) zeigt jedoch, dass diese Sicherheit trügerisch ist.

Artikel lesen

 

Zurück