Warum Übergewicht Krebs fördert, aber dennoch manchmal die Behandlungschancen verbessert

Dublin/Irland und Davis/Kalifornien – Eine Adipositas hat einen paradoxen Einfluss auf Krebserkrankungen. Zum einen steigt mit dem Body-Mass-Index das Risiko auf mindestens 18 verschiedene Malignome, zum anderen scheinen die Behandlungs­chancen bei übergewichtigen Menschen häufig besser zu sein. Zwei Forschergruppen liefern jetzt mögliche Erklärungen.

Artikel lesen

 

Zurück