Lungenkrebs vorbeugen

Die aktuelle S-3 Leitlinie zur Prävention, Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Lungenkarzinoms verweist einmal mehr auf die herausragende Rolle des Rauchens bei der Entstehung von Lungenkrebs. Rauchen steht dabei in einem kausalen Zusammenhang mit über 85 % aller Lungenkrebsfälle steht und bedeutet für Raucher ein ca. 20-fach erhöhtes Risiko zu erkranken, gegenüber dem Nichtraucher. Darüber hinaus gibt es weitere Faktoren - sowohl im beruflichen als auch privaten Umfeld - die einen negativen oder positiven Einfluss auf die Entstehung der Erkrankung haben.

          


Empfehlungen zur Prävention von Lungenkrebs:

Tabakrauchen
… sollte konsequent vermieden bzw. beendet werden.

Passivrauchen
… die Passivrauchexposition sollte in jeder Weise vermieden werden.

Berufliche Exposition
… die Einhaltung der gesetzlichen Arbeitschutzvorschriften und Verordnungen gewährleistet in Zusammenarbeit mit einer ständigen wissenschaftlichen Überprüfung und Risikobewertung von Gefahrstoffen eine weitgehende Minimierung der Gefährdung durch kanzerogene Noxen am Arbeitsplatz.

Strahlung
… zur Verminderung des Lungenkrebsrisikos durch Radon muss die Exposition in Wohnungen durch bautechnische Maßnahmen konsequent vermindert werden. Bei der Indikationsstellung für die medizinische Anwendung ionisierender Strahlung gilt es, den Nutzen der Strahlenanwendung kritisch gegenüber dem Risiko der Strahlenexposition abzuwägen.

Luftschadstoffe
… das Lungenkrebsrisiko durch Luftschadstoffe kann am effektivsten durch Reduktion der Emission von Dieselruß verringert werden

Private Lebensführung und Ernährung
… Ernährung, die reich an Früchten, frischen Gemüsen und Tomaten ist, verringert das Erkrankungsrisiko für Lungenkrebs und wird daher empfohlen.

Medikamentöse Primär- und Sekundärprävention (“Chemoprävention”)
… eine medikamentöse Primär- oder Sekundärprävention kann bislang außerhalb von Studien nicht empfohlen werden. (6)


 

Letzte Aktualisierung:
28.01.2020

Referenzen:
(6) Leitlinienprogramm Onkologie (Deutsche Krebsgesellschaft, Deutsche Krebshilfe, AWMF): Prävention, Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Lungenkarzinoms, Lang- version 1.0, 2018, AWMF-Registernummer: 020/007OL, http://leitlinienprogramm-on- kologie.de/Lungenkarzinom.98.0.html (Zugriff am: 10.01.2020)

Fotonachweis:
© depositphotos.com / ID 8721438, goceristeski
© depositphotos.com / ID 215275356, lenawurm
© depositphotos.com / ID 10393138, conceptw